GOTTESDIENSTORDNUNG 

22.01.2017 – 29.01.2017 

 

SONNNTAG

 

22

 

 

9.30 HL.MESSE: Pfarrgemeinde

 

 

MONTAG

Sel.Heinrich Seuse,

Ordenspriester, Mystiker

 

 

23

 

8.00 HL.MESSE

 

DIENSTAG

Hl.Franz von Sales, Bischof von Genf, Ordensgründer,

Kirchenlehrer

 

 

24

 

8.00 HL.MESSE

 

MITTWOCH

 

25

 

BEKEHRUNG  DES

HL. APOSTELS PAULUS

 

8.00 HL.MESSE

 

DONNERSTAG

Hl.Timotheus und Hl.Titus,

Bischöfe, Apostelschüler

 

 

26

 

18.30 HL.MESSE

 

FREITAG

Hl.Angela Merici,

Jungfrau, Ordensgründerin

 

 

27

 

 18.30 HL.MESSE

 

SAMSTAG

Hl.Thomas von Aquin,

Ordenspriester, Kirchenlehrer

 

 

 28

 

14.00 TAUFFEIER: Christian

                                 SCHOLZ

 

18.30 HL.MESSE: Pfarrgemeinde

 

SONNTAG

 

 29

 

9.30 HL.MESSE: Pfarrgemeinde

 

KEINE weiteren Verlautbarungen


  Wahlkundmachung

 Am Sonntag, dem 19. März 2017 wird in unserer Pfarre der Pfarrgemeinderat gewählt. In unserer Pfarre sind 9 Pfarrgemeinderäte bzw. Pfarrgemeinderätinnen zu wählen.

 Der Pfarrgemeinderat ist jener Kreis, der für die kommenden 5 Jahre mit dem Pfarrer Verantwortung übernimmt für die Entwicklung und Gestaltung der pfarrlichen Aktivitäten.

 

Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die

* am diözesanen Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet oder davor das Sakrament der Firmung empfangen haben

* am Wahltag einen Wohnsitz im Pfarrgebiet haben bzw. regelmäßig am Leben der Pfarrgemeinde teilnehmen. Diese Feststellung ist von der Wahlkommission zu treffen.

      * Auch Kinder vor Erreichung der Wahlberechtigung haben eine Stimme. Das Stimmrecht wird von den erziehungsberechtigten Eltern ausgeübt. Erziehungsberechtigte Eltern vereinbaren,

        wer das Stimmrecht für die Kinder ausübt.

 

Wählbar sind wahlberechtigte Katholiken,

          die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben,

sich zu Glaube und Ordnung der Kirche bekennen,

ihrer Verpflichtung zur Zahlung des Kirchenbeitrags nachkommen und bereit sind, Aufgaben und Pflichten im PGR zu erfüllen.

          Der Wahlvorstand lädt alle Wahlberechtigten der Pfarre ein, wählbare Personen als Kandidatinnen und Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl vorzuschlagen.

 

 Die Wahlvorschläge müssen bis spätestens 6. Februar 2017 beim Wahlvorstand (Pfarramt) einlangen:

 Sie können diese in der Pfarrkanzlei zu den Bürozeiten abgeben oder auch per E-Mail an den Vorsitzenden des Wahlvorstandes Mag. Gerald Peter unter gerald.peter@ffbs.at  senden.

 

Am Wahltag können Sie vor und nach den Gottesdiensten ihre Stimme gemäß den nachfolgend angeführten Zeiten abgeben.

 

18.03.2917

     
 

Ort

Wahlzeit

 

 

von

bis

Vorabendmesse

Pfarrkirche, St. Christoph

18:00

18:30

 

 

19:15

19:30

       

19.03.2917

     
 

Ort

Wahlzeit

 

 

von

bis

Sonntagsmesse

Kapelle, Marienheim

07:30

08:00

 

 

08:40

09:00

Sonntagsmesse

Pfarrkirche, St. Christoph

09:00

09:30

 

 

10:15

11:00

Sonntagsmesse

Filialkirche St. Helena

11:40

12:15

 

 

 

Wer am Wahltag verhindert ist, kann sein Wahlrecht auch am Di. 14. März 2017 im Pfarrheim St. Christoph, Friedrich Schillerplatz 1, 2500 Baden von 18 Uhr 30 bis 19 Uhr 30 ausüben..

 

 

Für den Wahlvorstand:

 

 

Mag. Gerald Peter e.h.                                                                     Msgr. Norbert Kiraly e.h.

 

 


 EINLADUNG

KOMM AUCH DU ZUM KIWO!

 Schon gehört? In der Pfarre St. Christoph gibt es jetzt KIWOs!

 

KIWOs???

Was ist das denn?

Ich denke, das muss ich mir anschauen ...

 

KIWOs (= Kinderwortgottesdienste)

sind von engagierten Laien speziell für Kinder gestaltete Wortgottesdienste, in denen das Wort Gottes und damit verbundene Themen kindgerecht, erfahrbar und spürbar gemacht werden sollen.

Eingeladen sind alle Kinder (natürlich gerne mit Begleitung).

 

Start: 23.10.2016 um 9:30 Uhr

 

In weiterer Folge gibt es KIWOs an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat (außer in den Ferien oder wenn in der Pfarre planmäßig eine auf Kinder ausgerichtete Messe gefeiert wird).

 

Treffpunkt: kleiner Pfarrsaal (Pfarrheim St. Christoph)

Im Anschluss an den KIWO gehen wir mit den Kindern in die Kirche, wo sie die Eucharistiefeier mit der Pfarrgemeinde mitfeiern.

 Das KIWO-Team freut sich auf Euer Kommen!

 


 

  Rückblick:

Am 26.12.2016 dem Stephanitag feierte Mag. Thomas Ackermann, Neupriester des Erzbistums Vaduz (geweiht am 12.11.) seine Heimatprimiz in Baden, St. Christoph unter Konzelebration zahlreicher Priesterfreunde und spendete den Primizsegen.

Wir wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für sein weiteres Wirken sowie aktuell viel Erfolg in seinen Studien in Rom (Kirchenrecht)

 


 

Besuchen Sie uns zwischenzeitig auf unserer aktuellen

Facebook-Seite

St. Christoph - Baden

mit Fotos, Terminen und Nachberichten zu Veranstaltungen

Diese Facebookseite ist offen!

 


 

 Neue DVD erschienen

Uraufführung der Christophorusmesse in Bild und Ton

Zu Christkönig 2014 komponierte unser Regens Chori Kapellmeister Gerhard Lagrange seine "Christophorusmesse"! Davon gibt es nun eine von Chefred. Werner Predota gestaltete DVD.
Der Film ist ca. 80 Minuten lang und beinhaltet alle Musikstücke und Reden. Der Film kostet 15 Euro.5 Euro davon würden der Pfarre als Spende zur Verfügung gestellt werden.

Erhältlich bei:
Werner Predota
T/F 0043/2252/24824
M 0043/664/5168668

 In der Pfarrkanzlei St. Christoph

 

 


 

 Festschrift und Jubiläumsmarken

Mit der Veröffentlichung des Festschrift-Buches ist es gelungen, neben einer historischen Abhandlung zum Kirchenbau auch die letzten 5 Jahrzehnte der Pfarrpastoral zu dokumentieren. Ebenso findet sich das Jubeljahr 2007 umfassend aufgearbeitet. Alle Predigten und Reden sind nachzulesen und regen so weiterhin zur Reflexion an. Bei der Präsentation wurde festgestellt, dass es schön wäre, wenn ein jeder Haushalt der Pfarre solch ein Standartwerk im Bücherregal stehen hätte. Übrigens: Als Weihnachtsgeschenk auch hervorragend geeignet. Die Jubiläumsbriefmarken wurden von der Schülerin Anna-Sophie Prosquill und von Prof. Mag. Michael Bottig gestaltet. Eine genaue Beschreibung der Marken findet sich ebenso in der Festschrift. Die Nominale beträgt € 0.55. Mit Unterstützung des Badener Briefmarkenvereins ist es gelungen ein großes Kontingent Briefmarken über die Staatsdruckerei drucken zu lassen. In Zeiten des E-Mails und dem automatisierten Frankieren ist nun St. Christoph kunstvoll auf den diversesten Aussendungen vertreten, was unsere Besonderheit durchaus heraushebt. Nicht nur für Sammler ist der Besitz der Jubiläumsmarken ein Gewinn.

Die hartgebundene 126seitige Festschrift und die beiden Jubiläumsmarken sind in der Pfarrkanzlei zu den Bürozeiten erhältlich. 

Festschrift: € 29 –

Briefmarke: € 2,50

Header6.jpg
© 2015 Pfarre St. Christoph | Impressum